top of page
  • AutorenbildJosef K. H. Mondl

Clearing, die Befreiung von Fremdenergien. Sieben wertvolle Tipps für Behandler.

Aktualisiert: vor 2 Tagen


Du möchtest mehr über negative Fremdenergien wissen?


Du fragst Dich, wie kann ich mich als Behandler und auch meine Klienten oder Patienten von Fremdenergien befreien und sie dauerhaft davor schützen?


Dann bist Du hier genau richtig.


Denn in diesem Beitrag erfährst Du in sieben Schritten, wie Du vorgehen kannst:





Wie Man Fremdenergien erkennen, spüren, auflösen und abwehren kann. Wie ein Reinigen von Fremdenergien gelingt.
Befreiung von Fremdenergien


1. Was sind Fremdenergien und wie kann ich sie erkennen?


Du fragst Dich, gibt es Fremdenergien? Wenn ja, wie kannst Du negative Fremdenergien erkennen? Dann musst Du zuerst wissen, was schadende Fremdenergien auszeichnet.


Darauf gibt es eine einfache und klare Antwort: "Alles, dass Deinen freien Willen missachtet." Dabei ist es egal, wie diese Fremdenergie sich Dir zeigt. Es kann Deine verstorbene Oma oder ein Engel sein.


Du musst wissen, Fremdenergien beherrschen das Shapeshifting, sie sind also Gestaltwandler. Das bedeutet, dass Deine Oma oder ein Engel, die in einer Sitzung auftauchen, auch ganz andere Wesen sein können, z. B. ein lästiger Naturgeist oder ein böser Dämon.


Fremdenergien lügen und zeigen sich als gute Wesen!

Du solltest Dich auch fragen, wie ein Geistführer oder ein Wesen, zu dem Du Kontakt hast, die sich einen guten Anschein geben, eigentlich zu Dir gekommen sind? Kamen sie ungerufen und geben Dir gescheite Anleitungen? Dann kannst Du davon ausgehen, dass es negative Entitäten sind.


Hast Du ein Wesen oder eine verstorbene Person absichtlich gerufen, kannst Du nicht automatisch davon ausgehen, dass sie in Deinem Sinne für Dich da sind. Sie handeln immer aus ihrer Warte und werden egoistisch ihre Ziele verfolgen und umsetzen, nämlich das, was sie für Dich vorgesehen haben.



2. Welche Rolle können Fremdenergien im Leben spielen?


Zu allererst ist es wichtig, dass Du weißt, dass jeder Mensch Fremdenergien oder schadenden Wesenheiten in sich trägt und immer wieder welche anzieht.


Fremdenergien können aber erst eindringen und ihre Wirkung voll entfalten, wenn ihr Wirt körperlich oder emotional geschwächt ist. Oder sie werden bewusst oder auch unbewusst angezogen oder gerufen.


Dann sprechen wir von einer Besetzung durch Fremdenergien.


Und das bedeutet Folgendes:

  • Fremdenergien ziehen Lebensenergie ab und schwächen damit ihren Wirt.

  • Fremdenergien übertragen ihre Stimmung, ihre Begehrlichkeiten, ihre Krankheiten und eigentlich alles. Fremdenergien als Krankheitsursache können in bestimmten Fällen damit nicht ausgeschlossen werden.

  • Sie vereinnahmen ihren Wirt und wollen ihn für sich alleine haben. Sozialkontakte und Beziehungen werden dadurch be- oder verhindert.

  • Je nach Wesensart können spezifischen Störungen auftreten. So können z. B. Naturgeister die Schwächen ihres Wirtes verstärken und suchtabhängige Verstorbene ihre Abhängigkeit weitergeben, indem sie diese über ihren Wirt ausleben.



3. Bin ich von Fremdenergien belastet? Teste Dich und andere.


Der einfache Selbsttest auf Fremdenergien.


Als Selbsttest kannst Du ganz einfach überprüfen, ob einer oder mehrere der folgenden zehn Punkte für Deine Klienten oder auch Patienten zutreffen. Medizinische Ursachen sind dabei natürlich ausgeschlossen.


Es genügt eines der folgenden möglichen Anzeichen, um davon auszugehen, dass eventuell eine Besetzung durch Fremdenergien vorliegt. Bei zwei oder mehr Anzeichen ist eine Besetzung von negativen Fremdenergien sehr wahrscheinlich.


  1. Das Gefühl, jemand anderer zu sein.

  2. Das Gefühl, jemanden mitzutragen, auf sich oder in sich sitzen zu haben.

  3. Persönliche Vorlieben werden plötzlich von einem Tag auf den anderen geändert.

  4. Dunkle Ringe oder Schatten um die Augenpartie (medizinische Ursachen ausgeschlossen).

  5. Negative physische oder psychische Veränderungen nach okkulten, magischen oder transzendenten Tätigkeiten.

  6. Suchtabhängigkeit, vor allem Drogen, Alkohol und Sex.

  7. Extreme Aggressivität und Brutalität, menschenverachtende Handlungen.

  8. Stimmen hören bei Tagesbewusstsein, meist mit destruktivem Inhalt.

  9. Suizidgedanken oder -versuch.

  10. Nächtliche Belästigungen durch Geister, meist sexueller Natur (real oder im Traum möglich).


Es gibt selbstverständlich noch andere Anzeichen für eine Besetzung durch Fremdenergien, ich habe mich hier auf zehn sehr häufige beschränkt.




4. Wie kann ich mich im Alltag vor Fremdenergien schützen?


Das kennst Du wahrscheinlich: "Wer sich schützt, ist schon in der Angst und zieht damit negative Energien an!" Das ist Bullshit!


Wir schützen uns nicht aus Angst, sondern aus Wertschätzung vor unserem und dem Leben anderer Menschen. Denn bevor Du eine stark befahrene Straße überquerst, schaust Du ja auch nach links und rechts, ob ein Fahrzeug kommt.


Das machst Du nicht aus Angst, sondern aus Achtung und Wertschätzung Deines Lebens und der Leben anderer. Natürlich auch wegen Deinem eigenen Seelenziel, welches Du dann eventuell nicht mehr erreichen kannst.


Nur wer seine Grenzen markiert und schützt, ist sicher vor unerwünschten und schadenden Fremdenergien. Auch lichtvolle Engel werden uns nur dann helfen, wenn wir sie explizit darum bitten.

Du kannst aktive und passive Schutzmaßnahmen treffen, um Störungen und Besetzungen durch Fremdenergien zu verhindern. Da Fremdenergien in der Wohnung auch vorkommen können.


Eine aktive Schutzmaßnahme ist z. B. die Aura-Stärkung und der Aura-Schutz. Denn unser wichtigster Schutz ist eine intakte Aura, frei von Schwachstellen, Rissen, Löchern oder Verschmutzungen.

Die menschliche Aura kann z. B. durch negative Emotionen oder Suchtmittel beschädigt und dadurch durchlässig für Fremdenergien werden.


Eine weitere einfache und erprobte aktive Schutzmaßnahme ist es, sich in eine Kugel oder in einen Kokon aus strahlendem, hellem, weißem Licht zu hüllen und diese so zu programmieren, dass sie von niemandem zerstört werden kann.

Passive Schutzmaßnahmen sind z. B. die Vermeidung von Aura schwächenden Zuständen und Tätigkeiten.


Durch energetisch wertlose Nahrung können wir unsere Aura immens schwächen. Auch der Aufenthalt an negativen Orten oder der Umgang mit negativen Menschen kann unsere Aura angreifen, wenn wir nicht achtsam sind.


Wer sich ständig über alles ärgert und sich nur mit negativen Gedanken und Szenarien beschäftigt, der zieht solche Energien an und übt damit gegen sich selbst diese Negativität und somit Stress aus.



5. Wie kann ich mich ganz einfach von Fremdenergien reinigen?


Eine Dusche mit Meersalzeinreibung (Salzdusche) ist die einfachste, schnellste und effektivste Methode, um sich selbst von gering anhaftenden Fremdenergien zu reinigen.

Die Verträglichkeit von Meersalz auf der Haut ist vorab abzuklären.


Und so wird es gemacht:

Reibe unter der Dusche den befeuchteten Körper zur Gänze mit Meersalz ein und bitte beim Abduschen Erzengel Michael um eine Reinigung von allen negativen Fremdenergien und Belastungen.

In der Regel ist danach eine Befreiung zu spüren, oft ein tiefes Durchatmen, verbunden mit einem Glücksgefühl. Dies kannst Du immer machen, wenn Du das Bedürfnis hast, Dich energetisch reinigen zu müssen.


Bei mächtigen Fremdenergien ist ein Clearing durch einen Profi erforderlich, der mit den Wesenheiten auch direkt sprechen kann, wobei der Betroffene auch die Stimmen der Fremdenergien selbst hören kann.



6. Wie kann ich in einer positiven Energiebalance bleiben?


Eine hohe Schwingung ist der beste Schutz. Diese erreichst Du, wenn Du durch den Geist die Seele in Einklang bringst. Das bedeutet, Du hegst positive Gedanken, Du achtest auf Deine Gedanken, die Du denkst, achtest auch unbedingt auf die Worte, die Du aussprichst.


Denn Deine Gedanken und Deine Worte münden in Emotionen und Handlungen, die all das angezogen haben, was Dein Leben bis jetzt und zurzeit ausmacht.

Du brauchst auch keine Angst vor Fremdenergien haben, wie Verstorbene, Dämonen oder andere negative Wesenheiten, denn:


Das Wichtigste für Dich ist es zu wissen, dass das Lichtvolle immer stärker ist als das Dunkle! Wobei das Lichtvolle Engel und andere positive Wesen sein können und das Dunkle die Fremdenergien in ihren verschiedenen Ausprägungen repräsentiert.


Arbeite mit diesem machtvollen Satz:

"Licht ist immer stärker als alles andere, so war es, so ist es und so wird es immer sein."

 

"3 Schlüssel zu Deiner Lebensaufgabe"

Kostenloses Workbook mit Anleitung, um Dich besser zu erkennen, erforderliche Schritte zu setzen, die Qualität Deiner Lebenskategorien zu bestimmen und über den roten Faden Deine Lebensaufgabe zu entdecken.



 


7. Praxisbeispiele zum Clearing von Fremdenergien und weiterführende Literatur


Das beiden folgenden Praxisbeispiele zeigen, wie einfach es ist, heute von Fremdenergien ganz schnell besetzt zu werden. Es gibt natürlich tausend andere Möglichkeiten, wie Menschen besetzt werden können.


Unfallzeugin wird besetzt

Fall 8011: Ein zwölfjähriges Mädchen befindet sich als Besetzerin bei der Klientin. Es stellte sich heraus, dass sie gemeinsam mit ihrem Vater bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist. Als ich sie finde, weint sie, und während sie spricht, weint sie unaufhörlich weiter. Ich frage sie:

T: Was ist denn geschehen?

K: Papa hat mich nicht angeschnallt. (Weint.)

T: Und dann?

K: Er ist gegen einen Baum gefahren! (Weint weiter.)

T: Was hast du dann gemacht?

K: Ich habe mich beim Rücksitz versteckt! (Ihr Weinen wird leiser.)

T: Warum hast du "Name der Klientin" ausgesucht?

K: Sie hat so geschaut!


Die Klientin kam zufällig am Unfallort vorbei und sah neugierig und sehr betroffen auf das Autowrack und das Geschehen ringsum. Durch diese Betroffenheit wurde ihre Aura geschwächt und das genügte, um eine Besetzung durch das soeben verstorbene Kind davonzutragen.



Besetzung durch Marihuana

Fall 60130: Die Klientin ist von zarter und kleiner Gestalt. Sie hatte eine Alkoholsucht und auch sehr oft Marihuana geraucht, dabei wurde sie dreimal ohnmächtig. Bei der Seelenregulierung finde ich mehrere Verstorbene in ihrem Energiefeld, denen allen bewusst ist, dass sie keinen physischen Körper mehr besitzen.


Sie ist ein Magnet für Ermordete und Selbstmörder. Ein erstochener Bauer erzählt, dass er bei ihr eindringen konnte, als sie gerade Marihuana rauchte.


T: Was hat sie gemacht, bei welcher Gelegenheit bist du zu Name der Klientin gekommen?

K: Sie hat geraucht.

T: Was geraucht?

K: Marihuana.

T: Ja, und! Warum hast du sie gewählt?

K: Es ging leicht.

T: Ging es ihr da gut?

K: Nein!

T: Was war mit ihr?

K: Sie war bewusstlos.


Der ermordete Bauer sitzt in ihrer Lendenwirbelsäule und sagt, dass er sie ganz ausfülle, so als wäre sie seine Frau. Er gebe ihr schlechte Gedanken ein, opponiere gegen ihren Ehemann und mache sie misstrauisch. Er benutze ihren Körper, begehre sie, berühre sie und sei bereits zu einem Incubus (männlicher sexueller Dämon) mutiert.


Die Klientin bestätigt, dass sie immer wieder unerklärliche Berührungen während des Schlafes an ihrem Körper verspüre, wodurch sie aufwache. Vor dem Ablösen entwickelt der Bauer noch ein Schuldbewusstsein, als ich ihm ins Gewissen rede, und er bereut seine Übergriffe.


 

Suchtmittel schwächen die Aura eines Menschen und öffnen sie damit für Besetzungen. Bei Menschen mit Alkoholmissbrauch oder Drogenkonsum, sind erdgebundene Seelen als Besetzer meist in großer Zahl vorhanden.

Da macht es gar nichts, wenn in verschiedenen Ländern Cannabis legalisiert wurde, es ändert nämlich nichts an der Gefährlichkeit von Besetzungen durch Fremdenergien, die dadurch ermöglicht werden.


Mehr Praxisbeispiele zu einem energetischen Clearing, zum Erkennen und Auflösen und der Befreiung von Fremdenergien, findest Du in meinem Buch "Seelenregulierung"- neue Erkenntnisse über Verstorbene, Elementale, Seelenanteile und den Seelenverlust.





 


Fazit zur Befreiung von Fremdenergien


  1. Es gibt viele Dinge auf dieser Welt, die unserem Auge verbogen bleiben. Das heißt aber nicht, dass sie nicht existieren.

  2. Fremdenergien missachten den freien Willen, lügen und erscheinen als gute Wesenheiten.

  3. Fremdenergien übertragen ihre Stimmung, ihre Begehrlichkeiten, ihre Krankheiten und schwächen ihren Wirt.

  4. Suchtabhängigkeit ist ein Tor für Fremdenergien.

  5. Wer sich schützt, ist schon in der Angst und zieht damit negative Energien an!" Das ist Bullshit!

  6. Eine Salzdusche, verbunden mit einer Bitte an "lichtvolle Helfer" ist eine Reinigungsmöglichkeit für leicht angebundene Wesenheiten.

  7. Bei mächtigen Fremdenergien ist ein Clearing durch einen Profi erforderlich.

  8. Mit einer Lichtkugel, die Du programmierst, kannst Du Dich temporär schützen.

  9. Achte auf Deine Gedanken. Karmisch macht es keinen Unterschied, ob Du mental jemanden schaden möchtest oder es tatsächlich umsetzt!

  10. Ein machtvoller Arbeitssatz: "Licht ist immer stärker als alles andere, so war es, so ist es und so wird es immer sein."


Die Übernahme von Selbstverantwortung für das eigene Schicksal (Karma) und die eigenen Krankheiten sowie Vergeben und Verzeihen sind wesentliche Voraussetzungen für den Umgang oder die Arbeit mit Fremdenergien, um nicht selbst Opfer von ihnen zu werden.


Ein stetes Fortschreiten auf dem Weg zur Selbsterkenntnis und zur bedingungslosen Liebe ist deshalb notwendig, um energetisch rein zu bleiben, damit seelische und körperliche Harmonie entstehen und vor allem auch dauerhaft bestehen kann.



 


Du möchtest mehr zum Clearing von Fremdenergien wissen und wie Clearing - Methoden Dich bei Deiner Arbeit unterstützen können?


Hier findest Du weitere Infos zu meinem Kurs "Clearing - Befreiung von Fremdenergien":



332 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page